Alle Tests

Pränataler Vaterschaftstest

“Großarter, schneller Service und Kontakt. Vielen Dank.”
Adelaide – 16. Februar 2017
★ ★ ★ ★

Auf der Suche nach einem pränatalen Vaterschaftstest ohne jegliches Risiko für Mutter und Kind?
Internationale Biosciences bietet nicht-invasive pränatale Tests, die zu 99,9% genau sind.

Bestellen Sie €1175

Pränataler Vaterschaftstest

Preis: €1175 (plus Kosten für Probenentnahme)
Testen von:
Proben von werdender Mutter und mutmaßlichen Vater
Dauer:
7-10 Werktage ab Erhalt der Proben in unserem Labor

Auf der Suche nach einem pränatalen Vaterschaftstest? Wieso entscheiden Sie sich nicht für einen risikofreien, nichtinvasiven pränatalen Vaterschaftstest, um alle Zweifel aus der Welt zu schaffen? International Biosciences bietet diesen 100% sicheren Test während der Schwangerschaft für nur 1175€ an. Sie können also getrost auf einen Gynäkologen und Eingriffe wie Fruchtwasseruntersuchungen verzichten. Ihre Ergebnisse liegen innerhalb von 7-10 Werktagen vor und sind 99,9% genau.

Pränatale Vaterschaftstestoptionen

Der wichtigste Vorteil unseres pränatalen Tests ist, dass dieser keine Risiken für den Fötus oder die Mutter darstellt. Dieser nichtinvasive Test ist darüber hinaus eine gute Alternative zu den traditionellen Optionen in sehr viel mehr Punkten; die folgende Tabelle vergleicht und stellt unseren Test traditionelleren Eingriffen zur Extraktion fötaler DNS gegenüber.

Invasive Tests (Fruchtwasseruntersuchung/ Chorionzottenbiopsie (CZB)) Nichtinvasive Tests
Wann kann der Test durchgeführt werden? Eine Fruchtwasseruntersuchung kann ab der 15. Woche und eine CZB ab der 10. Bis 12. Woche vorgenommen werden. Kann ab der 9. Woche nach der Empfängnis durchgeführt werden (d.h. Sie befinden sich dann in der 11. Woche Ihrer Schwangerschaft, beginnend vom ersten Tag Ihrer letzten Menstruationsblutung).
Probenentnahme Proben für invasive Tests können nur mithilfe eines lokalen Betäubungsmittel von einem Gynäkologen entnommen werden. Proben für unseren Test können von jeder Krankenschwester, Arzt, Rettungssanitäter oder Phlebologe entnommen werden. Keine Betäubung nötig.
Kostenunterschiede Kosten für einen invasiven Test können ziemlich hoch ausfallen, da Sie für die Entnahme durch einen Gynäkologen und die Laboranalyse zahlen müssen. Unser Test ist günstiger, da die Kosten für die Blutentnahme sehr viel geriner sind; eine Fruchtwasseruntersuchung oder CZB sind kostspielig.
Genauigkeit Die Genauigkeit eines invasiven Vaterschaftstests liegt bei 99,9%. Unser Test ist stets zu 99,9% genau.
Risiken und Nebenwirkungen Invasive Tests haben viele unangenehme Nebenwirkungen wie Wundbildung, Fieber und ernste Komplikationen wie Verlust von Fruchtwasser. Außerdem besteht ein geringes Risiko einer Fehlgeburt. Keine Nebenwirkungen und 0% Risiko einer Fehlgeburt.

Blutproben entnehmen

Wir haben ein Kit eigens für diesen Test zusammengestellt. Alle unsere Kunden, die unseren pränatalen Test durchführen, müssen das spezielle Kit verwenden, das nach Zahlungseingang an sie verschickt wird.

Das Kit enthält 2 Vakuumblutröhrchen für die Blutprobe der Mutter und 2 Sets Mundabstrich-Stäbchen für die Probe des mutmaßlichen Vaters. Anweisungen und Formulare sind ebenfalls enthalten. Ihr Phlebologe oder Krankenpfleger muss darauf einen Abschnitt ausfüllen, die Rest muss von der Mutter und dem vermutlichen Vater ausgefüllt werden.

Wichtig: Dieses Kit ist ein Gefahrengut und ist speziell gekennzeichnet, sodass es für den Versand von Blutproben geeignet ist. Außerdem ist ein bereits bezahlter Kurier-Service inbegriffen, um die Proben an uns zurück zu schicken.

Vorsichtsmaßnahmen

1. Drehen Sie die Blutkanülen 5-6 mal, nachdem diese befüllt wurden. Dies stellt sicher, dass der Geringungshemmer in den Kanülen gleichmäßig mit dem Blut vermischt wird.

2. Verwahren Sie die Blutproben bei Raumtemperatur. Zu starke Hitze kann die Haltbarkeit der Proben beeinflussen.

Bestellen Sie Ihren Test

Unser Test wird angeboten für €1175.

Die Ergebnisse erhalten Sie per E-Mail. Die Bearbeitungsdauer liegt bei 7-10 Werktagen. Brauchen Sie mehr Infos? Warum kontaktieren Sie uns nicht einfach? Unsere Kundenbetreuer freuen sich, Ihnen mit Rat und Tat behilflich zu sein.

Wie funktioniert der Test?

Das Blut der Mutter enthält unterschiedlich viel DNS des Babys, das sie in sich trägt. Das Volumen hängt von dem Fortschritt der Schwangerschaft ab. Der Test kann ab der 9. Woche nach der Empfängnis durchgeführt werden (d.h. Sie befinden sich dann in der 11. Woche Ihrer Schwangerschaft, beginnend vom ersten Tag Ihrer letzten Menstruationsblutung). Nach Erhalt der Proben in unserem Labor kann die genomische Analyse der fötalen Nukleinsäuren im mütterlichen Blut vorgenommen werden. Für diesen Test extrahieren wir daraufhin mehr als 2,688 DNS-Sequenzen, welche wir korrekter Weise einzelne Nukleotidpolymorphismen nennen.

Die einzige Situation, in der wir den Test nicht durchführen können, ist wenn die Mutter Zwillinge erwartet oder wenn die vermutlichen Väter nahe Blutsverwandte sind.

Bitte beachten: Das Volumen fötaler DNS im mütterlichen Blut steigt normalerweise mit dem Voranschreiten der Schwangerschaft. Dieser Test benötigt ein Minimum fötaler DNS in den Proben, um genug fötale genetische Marker extrahieren zu können. Jedoch ist jede Schwangerschaft anders; der Großteil unserer Tests sind erfolgreich, aber in seltenen Fällen lässt sich nicht ausreichend fötale DNS in der Probe finden. In diesem Fall brauchen wir eine zweite Blutprobe. Hier fallen für den Kunden lediglich Kosten für die Bereitstellung und den Versand des neuen Testkits an, nicht aber für die erneute Analyse.

Skip to toolbar